Warum Sie gerade bei Online-Marketing nicht auf Swissness verzichten sollten

Warum Sie gerade bei Online-Marketing nicht auf Swissness verzichten sollten

Hochpreisinsel. Einkaufstourismus. Preisdruck. Schlagwörter, welche in der Schweiz längst nicht nur mit Lebensmittel, Kosmetik- oder Elektroartikel in Verbindung gebracht werden. Auch Online-Agenturen haben in der Schweiz um die Gunst der heimischen Kunden zu kämpfen. Dass dies - insbesondere wegen dem Preis - nicht immer einfach ist, versteht sich von selbst. Dass es aber um viel mehr geht als nur um den Preis, ist vielen Marketing-Verantwortlichen und -Entscheidungsträgern oft nicht bewusst. Wir von Storylead räumen mit den Vorurteilen auf und entkräften alle Bedenken und Vorbehalte gegenüber Schweizer Agenturen. Hier erfahren Sie, mit welchen essentiell wichtigen Punkten heimische Online-Agenturen auftrumpfen - und warum es sich gerade jetzt lohnt, auch im Online-Bereich auf Swissness zu setzen.

Schweizer Online-Agenturen_Swissness_Storylead_Inbound.jpg
Wie jedes Land hat auch die Schweiz ihre Besonderheiten und Vorlieben. Oder anders formuliert: Die Schweiz tickt anders. Wenn Sie im Schweizer Markt erfolgreich sind und es auch zukünftig bleiben wollen, gilt es, die Bedenken, Wünsche und Präferenzen Ihrer Schweizer Kunden, Investoren und Mitarbeitenden zu erkennen und diese in Ihren Inbound Marketing- und Sales-Aktivitäten genaustens zu berücksichtigen. Themen wie Datenschutz und die damit verbundene generelle Zurückhaltung beim Preisgeben von persönlichen Informationen im Internet sowie die strikte Trennung von Privatem und Geschäftlichem sind einige von vielen Aspekten, die Sie beachten müssen. Weitere Herausforderungen im Schweizer Markt sowie Tipps, wie Sie diesen Schweizer Eigenheiten erfolgreich begegnen, haben wir in dem Blog-Beitrag Schweizer Stolpersteine für Inbound Marketer extra für Sie zusammengefasst.

Aber zurück zum springenden Punkt: Zu den Schweizer Online-Agenturen - und die angesprochene Preisproblematik. Als eine der führenden Agenturen im Bereich Inbound Marketing & Sales machen wir sehr häufig die Erfahrung, dass viele Schweizer Unternehmen zusätzlich zu Ihrer Inhouse-Marketing-Abteilung externe Unterstützung und strategische Beratung benötigen. Spätestens bei der Evaluationsphase der verschiedenen Agenturen fällt die Preisfrage - und genau hier scheiden sich die Geister.

Die Top 5 Bedenken zu Schweizer Online-Agenturen - und warum sie unbegründet sind

Wäre es nicht konsequent mit einer Schweizer Online-Agentur zusammenzuarbeiten? Falls Sie diese Frage mit "Ja" beantworten, sagen wir Dankeschön und freuen uns, dass auch Sie auf Schweizer Qualität setzen. Falls Sie hingegen der Meinung sind, dass Sie lieber mit ausländischen Online-Agenturen zusammenarbeiten, raten wir Ihnen unbedingt weiterzulesen. Solche und ähnliche Bedenken hören wir nämlich (leider) immer wieder. Was die fünf häufigsten Vorbehalte gegenüber Schweizer Agenturen sind - und wie wir diese entkräften, lesen Sie hier:

1. "Schweizer Online Agenturen sind teuer..."

Kurze Frage: Wo ist Ihr Treuhänder zu Hause? Wo gehen Sie zum Arzt? Zum Anwalt? 

Sie merken: Strategisch wichtige Vertrauenspersonen sind immer in Ihrer Nähe. Inbound Marketing ist genauso Vertrauenssache! Wir finden: Ihre künftige Schweizer Agentur ist mitverantwortlich für Ihren Umsatzerfolg! Die meisten Schweizer Firmen wollen hier auf Schweizer Nähe, Qualität, Pünktlichkeit und Verlässlichkeit setzen. Denn für Sie wie auch für uns ist Qualität nicht verhandelbar. 

2. "Wir können keine Schweizer Preise bezahlen"

Das Schweizer Sackmesser ist ein typisch schweizerisches Qualitätsprodukt. Auch hier richten wir die Frage an Sie: Würden Sie den gleichen Preis dafür bezahlen, wenn das Sackmesser nicht aus der Schweiz käme?

Eben. Wir verstehen uns.

Was für Taschenmesser, Pharma oder High-Tech Produkte gilt, gilt auch für Inbound. Sie wollen wachsen? Sie wollen mit Inbound Marketing & Sales (durch-)starten? Wollen Sie dabei wirklich ein Tiefstpreis-Angebot nehmen? Oder doch lieber wie die meisten Schweizer Firmen auf Schweizer Qualität und Verlässlichkeit setzen?

3. "Wir arbeiten im Online-/Web-Bereich nur noch mit ausländischen Partnern zusammen"

Es gibt Jobs, die von der Schweiz gut ins Ausland verlagert werden können. Es gibt aber auch Jobs, die sich nicht so leicht "offshoren" lassen. Im Inbound Marketing ist's genauso. Sie haben sich strategisch für Inbound entschieden. Genauso strategisch und nach Mass wird Sie Ihre Schweizer Agentur betreuen. Denn strategisch ausgerichtete Jobs wie die der Inbound Marketing & Sales Consultants müssen ihre Kunden, deren Umfeld und Rahmenbedingungen kennen. Sie sind Ihre Vertrauenspersonen, Berater und Experten - strategisch aber auch operativ. Immer weniger Schweizer Firmen wollen sich beim Aufstarten von Inbound auf Off- oder Near-Shoring Experimente einlassen. Und Sie? 

4. "Der Preis ist für uns DAS Kriterium. Wir müssen den billigsten Anbieter nehmen"

Dieser Aussage haben wir grundsätzlich nichts entgegenzusetzen. Denn wir sind der Meinung, dass der Preis für austauschbare Leistungen und Produkte durchaus ein zentraler - wenn nicht der wichtigste - Faktor ist. Für solche Leistungen kann der Near- oder Offshoring-Ansatz mit Tiefpreis-Ziel Sinn machen. Doch mit dem Aufstarten von Inbound beginnt bei Ihnen eine strategisch neue Marketing-Ära. Wollen Sie wirklich gerade jetzt auf einen vertrauenswürdigen Partner vor Ort verzichten? Kaum.

5. "Wir wollen selber starten. Falls wir Hilfe brauchen, dann holen wir diese aus dem Ausland"

Stellen Sie sich vor, Sie wollen eine neue Sprache - nehmen wir mal an, Griechisch - lernen. Nehmen wir weiter an, Sie wollen sich die Sprache - um Kosten zu sparen - selber beibringen, selber Vokabeln büffeln, sich selber Grammatik und Aussprache aneignen. Wie schnell wären Sie wohl auf Flughöhe? Wie lange würden Sie durchhalten? Und wie schnell würden es gehen, bis Sie die Sprache mit Hilfe eines Lehrers beherrschen würden? Ziemlich sicher ginge dies einiges schneller. Wie rasch würden Sie die Sprache beherrschen, wenn Sie gar einen fachkundigen Coach vor Ort hätten? 

Genau so ist es im Inbound. Viele starten zuerst selbst, nehmen sich dann einen fremdsprachigen Lehrer und entscheiden sich erst dann für den erfahrenen "Inbound Coach vor Ort". Eine Schweizer Inbound-Agentur kennt Sprache, Situation, Markt und Kultur. Eine Schweizer Inbound-Agentur coacht Sie nur so lange, bis Sie sich im neuen Inbound-Umfeld sicher bewegen können. Bis Sie also die Sprache mit den meisten - nicht allen - Tücken, Ausnahmen und Möglichkeiten beherrschen und anwenden können. Wollen Sie lange alleine büffeln oder zielführend zum Erfolg gecoacht werden, damit Sie Inbound Marketing & Sales selbst meistern können?

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nahe liegt?

Wir glauben an Letzteres, sprich die zweite Lösung. Und wie steht's mit Ihnen? Wir sind gespannt auf Ihre Meinung und freuen uns auf Ihre Rückmeldung - sei es als Kommentar hier auf dem Blog, bei einem Telefongespräch oder aber bei einem persönlichen Gespräch face-to-face. 

Wie fit ist Ihr Marketing?

Falls Sie prüfen möchten, wie fit Ihr Marketing ist, raten wir Ihnen unseren gratis Inbound Fit Test herunterzuladen und die 50 essentiellsten Fragen zu Ihrem Marketing zu beantworten.

Ready? Dann nichts wie los und auf untenstehende Grafik klicken:

Inbound Marketing Fit Test Stroylead

PS: Sie wollen Storylead, die Geschichte und Menschen dahinter sowie unser Angebot kennenlernen? Hier erfahren Sie mehr über Storylead und die verschiedenen Mandate.