HubSpot Updates Juni: GDPR Features Reloaded

HubSpot Updates Juni: GDPR Features Reloaded

Bereits im Mai hat HubSpot viele neue Funktionen freigeschaltet, um einen GDPR-konformen Einsatz der Software zu ermöglichen. Nun wurden einige 'Kinderkrankheiten' behoben und ergänzende, vielversprechende Funktionen implementiert. Nebst all dem gibt es einige weitere wertvolle Neuerungen in den Bereichen HubSpot CRM, Content Marketing sowie Software Integrationen. Besonders angetan hat es mir die neue Integration zu Typeform - welche es Ihnen ermöglicht, tolle und interaktive Conversion-Elemente auf Ihrer Website zu platzieren.

GDPR-Features Fine Tuning im Juni

Niemand blieb verschont. Bestimmt auch Sie nicht. Wir alle hatten am und auch nach dem "Data Protection Day" vieles zu tun. Auch gerade dadurch, dass nicht nur neue Prozesse, sondern auch neue Software-Einstellungen vorgenommen werden mussten, um den konformen Umgang mit personenbezogenen Daten sicherzustellen. Rechtzeitig - wenn auch etwas knapp - lieferte HubSpot diverse neue Funktionen, um den korrekten Umgang mit Daten zu ermöglichen

Seit Mai war HubSpot nicht untätig und hat einige Verbesserungen und Ergänzungen an diversen GDPR-Features vorgenommen. Nachfolgend gehen wir auf diese 3 Updates näher ein:

  1. Privacy Policy bei Facebook und Google Ads
  2. Settings-Möglichkeiten für die Subscription Types
  3. Sunset des "Recent Activities Features"

Privacy Policy bei Facebook und Google Ads

HubSpot hat in Zusammenarbeit mit Facebook und Google diverse Sicherheitseinstellungen bei den Tracking-Schnittstellen implementiert:

1. Beim Auslösen eines Ihrer Facebook-Tracking-Pixels und der Google-Website-Tags kann auf Ihren HubSpot Cookie-Disclaimer verlinkt werden. 

Da Kontaktdaten gesammelt werden, sobald Sie ein Facebook Pixel Code oder Google Site Tag auf Ihrer Website platziert haben, können Facebook und Google Ihren Visitors ein Cookie setzen. 

Cookie Disclaimer mit Opt-In

Sie können sicherstellen, dass Google und Facebook keine unerlaubte Cookies setzt, in dem Sie den neuen HubSpot Cookie Disclaimer aufschalten.

Das Blockieren der Cookies funktioniert aber nur, wenn Sie die Option für ein Opt-In anwählen (3. Kästchen in nebenstehender Grafik). Denn nur dann werden Cookies unterdrückt, solange der Kontakt die Bestimmungen nicht annimmt.

2. Kontakte werden nicht nur aus HubSpot CRM, sondern auch aus den Targeting Listen von Facebook und Google gelöscht.

Wenn Kontakte in HubSpot GDPR-konform gelöscht werden, wird sichergestellt, dass die Daten des Kontaktes auch bei allen Facebook und Google Audiences, welche mit HubSpot synchronisiert sind, entfernt werden.

So kann vermieden werden, dass Sie Ihre ehemaligen Kontakte weiterhin mit Targeted Ads ansprechen. Ansonsten können sich Ihre Aussteiger von Ihrer Werbung "verfolgt" fühlen.

3. Bei Facebook Lead Ads können bereits im Facebook die Zustimmung des Kunden für das Verarbeiten der Daten und die Kommunikation eingeholt werden.

Facebook Lead Ads GDPR konform in HubSpot erstellen

Dazu können Sie beim Erstellen des Lead Ads via Checkbox "Add custom disclaimer" direkt auf Ihre Datenschutzbestimmungen verweisen.

Unter "Consent" können Sie auswählen, ob Sie vom Kontakt eine Einwilligung benötigen, oder ob Sie diesen nur implizit auf die geltenden Bestimmungen hinweisen.

Die Einwilligung wird in HubSpot dann mit eigenen "FB Consent" Contact Properties abgebildet.

Mehr dazu können Sie hier nachlesen.

 



Neue Settings-Möglichkeiten für die Subscription Types

Nachdem HubSpot kurz vor dem Data Protection Day die notwendigen Funktionen für eine individuelle Anmeldung für verschiedene Subscription Types gelauncht hat, wurden nun einige weitere Möglichkeiten ausgebaut. Zwei neue Funktion bieten sich Ihnen nun bei der Bewirtschaftung der Subscription Types:

1. Reihenfolge der Subscription Types ändern

Bisher anhin war es leider nicht möglich, die Reihenfolge Ihrer Abonnement Typen anzupassen. Hier hat HubSpot die Hausaufgaben definitiv gemacht und eine einfache Drag-and-Drop Funktion eingebaut, mit der Sie die Reihenfolge einfach ändern können.

2. Subcription Types als Filterkriterien in Listen und Workflows

Betreffend den Subscription Types gibt es noch eine weitere gute Neuigkeit. HubSpot rollt nun laufend die Funktion aus, Listen und Workflows mit dem Kriterium „Email subscription“ zu erstellen.
Das heisst für Sie, dass es nun möglich ist, basierend auf den gesetzten Subscription Types weitere Types, Berechtigungen oder Aktivitäten über Workflows zu steuern.

Goodbye "Recent Activities Feature"

GDPR zieht nicht nur neue Funktionen mit sich, sondern hat auch zur Folge, dass einige Möglichkeiten eingeschränkt werden müssen. 

Unter anderem wurde anfangs Monat das „Recent Activities Feature“ entfernt, damit ein anonymisierter Zugriff auf die Websites für Prospects möglich ist. Grund für das Entfernen des Features sind nebst den am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen neuen Datenschutzbestimmungen gemäss HubSpot auch die tiefen Nutzerzahlen des Features.

Verpassen Sie keine Updates mehr...

JA, ICH MÖCHTE UP-TO-DATE BLEIBEN
 


Neue CRM Funktionen für Sales und Marketing

Wiederherstellung von CRM-Daten nach Löschung

Ab sofort ist es möglich gelöschte Kontakte, Companies und Deals aus dem HubSpot CRM innerhalb von 90 Tagen wiederherzustellenNach Ablauf dieser 90 Tage werden dann alle Daten endgültig gelöscht.

Wir berichteten im letzten HubSpot Update bereits von der GDPR-konformen Löschfunktion in HubSpot. Wie aber passt das nun mit der neuen Daten-Wiederherstellungsfunktion zusammen?

Löschen von Kontakten in HubSpotNun, diese Regelung tritt nur in Kraft, wenn Sie die Kontakte über den normalen Weg direkt im CRM oder in Listen oder im Kontakt-Fenster via Actions > Delete > Option 1 löschen.

Falls Sie die neue GDPR-konforme Löschung vornehmen wollen, müssen Sie in der Kontaktübersicht über Actions > Delete > Option 2 anwählen, so dass alle Daten GDPR-konform sofort und unwiderruflich gelöscht werden sollen.

Wenn Sie die normale Löschfunktion nutzen und Daten wiederherstellen wollen, können Sie das wie folgt umsetzen:

Zu Ihrem "Daten-Papierkorb" kommen sie jeweils über die CRM-Übersicht der Contacts, Companies oder Deals. Um die Daten wiederherzustellen, können Sie oben rechts auf den "Action-Button" klicken und im Dropdown "Restore Contacts" anwählen.

Verknüpfen von Kontakten, Firmen und Deals

HubSpot Updates Juni_Verknüpfen von Kontakten, Firmen und Deals

Alles Sales User wird's freuen: HubSpot hat mit "Associations" ein neues Tab ins HubSpot CRM & Sales Mobile App integriert. Darin können Sie Ihren Kontakt einfach mit Companies und Deals verknüpfen und erhalten eine Übersicht aller zusammengehörenden Aktivitäten, welche der Kontakt hat.

Das neue Tab finden Sie bei der Kontaktübersicht rechts von der Chronik unter Zuordnungen. Dabei können Sie mehrere Deals hinzufügen und - sofern noch kein Unternehmen assoziiert wurde - die Firma mit dem Kontakt verknüpfen.

Von hier aus können Sie einfach via Klick auf die entsprechenden Deal- und Unternehmensübersichten gelangen.

Erstellen von Kontakten auch ohne E-Mail Adresse

Es ist nun möglich Kontakte von Forms zu generieren, ohne dass Sie Ihre E-Mail Adresse hinterlegen müssen.

Trotzdem raten wir die Property zwingend weiterhin zu verwenden, da Sie nach wie vor der „Unique Identifier“ eines Kontaktes ist. Ganz zu schweigen davon, dass die E-Mail für Marketing Automation sehr wichtig ist.

Wenn Sie diese Funktion in Ihrem Portal freischalten möchten, können Sie unter Ihren Settings die Submissions von Forms ohne E-Mail Adresse aktivieren (und deaktivieren).

HubSpot Updates Juni_Form Submissions ohne Email

Diese Änderung ist noch in Beta und wird in den nächsten Wochen fortlaufend ausgerollt.

Neue Funktionen rund ums Content Marketing

Videos auf Twitter und LinkedIn publizieren

„Video is King“. Das gilt ganz besonders für Social Media. Aus den Facebook, LinkedIn und Twitter Streams sind Videos nicht mehr wegzudenken. Da Videos eine sehr gute Performance auf sozialen Kanälen haben und sie vermehrt auch in den Google Ergebnissen an Top-Positionen auftauchen, hat HubSpot seine Möglichkeiten beim Social Publishing erweitert, um Sie bei dieser Entwicklung zu unterstützen und Ihnen noch mehr Reichweite für Ihre Videos zu ermöglichen.

Bisher war es nur möglich auf HubSpot Videos auf Facebook zu posten. Genau diese Funktion (einfacher Upload des Videos ins Social Publishing Tool) gibt’s ab sofort auch für Twitter und LinkedIn! Great news, oder etwa nicht?

Blog Posts direkt mit Pillar Page verknüpfen

Nachdem das Keywords-Tool Ende Mai abgeschaltet wurden, setzt HubSpot jetzt alles daran, Ihnen den Einsatz von Topic Clusters und dem Content Strategy Tool schmackhaft zu machen. Ich sage: zurecht und mit gutem Grund!

Diese Änderungen machen sich auch im Blog Optimize Feature erkenntlich. Es ist nun nicht mehr möglich Ihren Content auf die definierten Keywords zu optimieren und zu prüfen. Stattdessen können Sie nun Ihren neuen Blog direkt im Optimize Fenster mit der passenden Pillar Page verknüpfen und erhalten basierend darauf einige Optimierungsvorschläge, wie z.B. Subtopic Phrasen verwenden, Topic in Titel integrieren oder Link zu Pillar Page erstellen.

Neues vom HubSpot Connect Universum

Gestalten Sie Ihre Forms und Landing Pages viel interaktiver und generieren Sie mit Typeform mehr Leads.

Typeform ist das neueste Mitglied des HubSpot Connect Universums. Und ich bin jetzt schon davon begeistert!

Denn Typeform versteht es benutzerfreundliche, tolle und interessante Conversion Elemente zu erstellen, welche Ihre Conversion Rate und die Interaktion Ihrer Leads wohl stark steigern kann.
Ich werde es auf alle Fälle ausprobieren - denn Typeform bietet viele tolle Templates an, welche einfach individualisiert werden können. Mit der Schnittstelle zu HubSpot können Sie die Fragen und Form Felder direkt mit den passenden HubSpot Properties verknüpfen, damit die Daten lückenlos synchronisiert werden. 

Mehr zur Integration gibt's hier nachzulesen.

Binden Sie Ihre Sales-Partner in Ihr Marketing ein

Mit der neuen Integration zu LeadDyno erschliesst HubSpot mehr Möglichkeiten für Sie, um externe Sales-Partner enger in Ihren Marketing- & Vertriebsprozess einzubinden.

Auf LeadDyno können Sie Ihren Partnern diverse Links (mit Tracking) oder E-Mail Content zur Verfügung stellen. Indem Sie Ihre Partner auffordern, diesen Content auf Ihren Social Networks oder via E-Mails zu teilen, können Sie diese aktiv in Ihre Prozesse und Kampagnen einbinden. Ihre Partner können dann die neuen Leads in LeadDyno erfassen, welche dann automatisch in Ihr HubSpot Portal synchronisiert werden.

Wie Sie die beiden Softwares integrieren können, gibt's hier nachzulesen.

Simplify Your MarketingPS: Wollen Sie Ihr Marketing vereinfachen? Mit Marketing Automation Ihre Prozesse optimieren? Mehr Wachstum? Mehr Umsatz? Im S.I.M.P.L.E. Inbound Marketing-Plan erhalten Sie ganz konkrete Tipps und Tricks um Ihrem Ziel näher zu kommen - in 6 Schritten, 99 Minuten und - das ist das Tollste daran - mit 0 Franken Aufwand.

Interessiert? Hier geht es zum Gratis-PDF!

RATGEBER HERUNTERALDEN 

Fazit

HubSpot hat viele GDPR- und CRM-Funktionen angepasst. Hier die wichtigsten Updates vom Juni: https://bit.ly/2Mv7N5D #hubspot #updates #gdpr #crm #marketing @BuchleRomina
  • Share: