Was ist der konkrete Nutzen von Inbound Marketing?

Was ist der konkrete Nutzen von Inbound Marketing?

Mittlerweile haben Sie sicher von Inbound Marketing gehört. Welche Unterschiede und Vorteile gibt es zum "klassischen" Marketing? Wo und wie setzen Sie es am Besten ein? Aber die eigentliche Frage ist doch: Was ist der konkrete Nutzen von Inbound Marketing?

Inbound Marketing stellt dem Kunden, in Form von Content, Informationen zur Verfügung, die ihn auf seinem Weg zur Kaufentscheidung unterstützen. Je bedeutungsvoller und relevanter Ihr Content ist, also aus Sicht Ihres Ziel-Publikums und von Suchmaschinen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie von potenziellen Kunden gefunden werden und dass Ihnen diese in Zukunft vertrauen.

Die Bereitstellung von hilfreichem Content ...

  1. am richtigen Ort,
  2. zur richtigen Zeit,
  3. im richtigen Format,

... wird somit zu Ihrer Kernaufgabe des Inbound Marketings.

Doch Inbound Marketing kann noch mehr,

als "nur" online Aufmerksamkeit generieren. Wenn Sie Inbound Marketing mit einem System implementieren und verwalten, welches das Gesamt-Packet (Inbound Marketing, Inbound Sales, CMS sowie CRM) vereint, dann stehen Ihnen alle Türen offen. Ein solches System kann beispielsweise die"all-in-one" Plattform HubSpot sein. Sie werden staunen, was alles möglich ist und wohin Sie längerfristig gelangen können. Glauben Sie mir! 

Der konkrete Nutzen für Sie durch Inbound Marketing ist also ...

1. Mehr Messbarkeit Ihrer Marketingaktivitäten

Aufgrund der Durchgängigkeit und der Verfügbarkeit all Ihrer Analyse-Daten und KPIs können Sie die Performance Ihrer Marketing- & Sales-Aktivitäten analysieren und stetig anpassen. Sie sehen somit, ob Ihr Content-Offer ankommt und gelesen wird, ob Ihre Downloads ansprechend und hilfreich sind, ob Ihr Blog Post die "Sprache" Ihres Zielpublikums hat, ob Ihre Website benutzerfreundlich ist und häufig aufgerufen wird, usw. Die Möglichkeiten sind fast endlos, womit Sie nicht weiter "nur ins leere" Arbeiten, sondern auf Analysen und Daten basierend, gezielt Ihre Marketingaktivitäten messen. 

Inbound Marketing lässt sich, im Vergleich zum "klassischen" Marketing, konkret messen. HubSpot besitzt hunderte von Messpunkten, die Sie in jeder gewünschten Form in einem Dashboard zusammenfassen und jederzeit einsehen können. Zu den wichtigsten KPIs zählen etwa:

  • Performance-Daten zu Blogging, Landing Pages, Blog Posts
  • Traffic Metrics wie Visits, Leads, Bounce-Raten, Engagement
  • Open-Raten und CTR von E-Mails oder Newslettern
  • Sales Performance in Form von neuen Deals, Pipeline Generation Rate, Deal Velocity,
    Deal Forecast, etc.
  • Cost per Lead, Cost of Customer Acquisition, Lifetime Value
  • etc.

2. Mehr Präsenz auf dem Markt

Sie verbessern Ihre allgemeine Awareness im Markt, dies durch konsequent angestrebte Omnipräsenz auf Social Media, via Blog, durch Videos oder E-Mails sowie auf weiteren Kanälen. Es muss nicht zwingend online sein, es kann auch auf klassische Weise, z.B. via Vortrag oder PR, geschehen. Wie Anfangs erwähnt: je höher der Nutzen Ihres Contents für Ihr Zielpublikum ist und je mehr Sie on- & offline präsent sind, desto grösser ist die Anziehungskraft und somit auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie online gefunden werden.

3. Mehr Akzeptanz bei Ihrer Zielgruppe

Sie stärken Ihre Autorität und Ihren Experten-Status durch stetiges Ausliefern von hilfreichem und relevantem Content zum Wohle und zum Nutzen Ihrer Zielgruppe. So gelangen Sie im Gedächtnis Ihres Publikums und den Suchmaschinen immer weiter nach oben, da Sie als vertrauenswürdig wahrgenommen werden. Und je weiter oben Sie erscheinen, desto eher wird Ihre Website besucht, was zu mehr Traffic und am Schluss zu mehr Umsatz durch den Verkauf Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung führt.

4. Schnellere Prozesse in allen Abteilungen Ihres Unternehmens

Sie steigern die internen Lerneffekte durch das Zusammenwachsen der Abteilungen Marketing, Sales und Produktion, welche alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: Wachstum. Zusätzlich schonen Sie Ihr Budget durch die Optimierung und das "Schlank halten" von Prozessen und Aufgaben. Dadurch kommen Sie schneller ans Ziel, sei dies durch mehr Leads, mehr Deals, mehr Marktpräsenz oder mehr Umsatz - und wer will das nicht?

5. Mehr Effizienz durch ein ganzheitliches System

Durch das Aufsetzen von Marketing & Sales als ganzes System (anstelle einer statischen Architektur), erhalten Sie eine effizientere Marktbearbeitung und Ökonomisierung Ihrer Abläufe, was sich positiv auf Ihre Zeit, Ihr Budget und somit auf Ihr Wachstum auswirkt. Sie können hierzu auch ein Marketing Automations System (MAS) beiziehen. Ein MAS ist ein System für die IT-basierte Durchführung wiederholender Marketingaufgaben. Das MAS hat das Ziel, Ihre Effizienz von Marketing-Prozessen und die Effektivität Ihres Marketing & Sales im Allgemeinen zu steigern.

MARKETING AUTOMATION SUMMARY HERUNTERLADEN

6. Planbare Umsätze und das genaue Analysieren Ihrer Pipeline

Durch die Systematisierung Ihrer Marktbearbeitung entsteht eine bessere Einsicht und Planbarkeit in Ihrer Marketing- und Sales-Pipeline. Dies hilft Ihnen dabei, in die Zukunft zu schauen und das mögliche Potenzial Ihres Unternehmens zu erkennen und zu kalkulieren. Durch diese Möglichkeit können Sie zum Beispiel genau berechnen, wie viel Website-Traffic Sie benötigen, um die gewünschte Anzahl Neukunden zu gewinnen. Ist das nicht genial?!

Hier ein Beispiel einer solchen Berechnung, mit dem Ziel, 38 neue Kunden pro Jahr zu gewinnen:GRAFIK BLOG - MARKETING-FUNNEL - WAS IST DER KONKRETE NUTZEN VON IM?

7. Vereinfachte Tool-Landschaft - alles zentral an einem Ort

Sie können durch die Ablösung Ihrer bestehender Frankenstein-Tool-Architektur durch ein Marketing-Technologie-System (wie z.B. HubSpot) nicht nur Ihre allgemeine Tool-Landschaft vereinfachen, Sie erschaffen auch Schnittstellen, z.B. vom Marketing zum Business oder der Produktion. Dies ist für die Zusammenarbeit extrem wichtig, da viele Aufgaben oder Prozesse mehrere Teams und Abteilungen betreffen und hier alle ganz einfach integriert werden. Da für jede Abteilung ein Tool-Feature bereitsteht (Marketing, Sales, CRM, ...), wird auch niemand aussen vor gelassen, was zusätzlich das allgemeine Arbeitsklima und die Teamarbeit steigert.

Habe ich Ihnen zu viel versprochen? Profitieren auch Sie von den vielen Vorteilen. Zudem setzen immer mehr Unternehmen auf Inbound Marketing, was bedeutet, dass es zum Trend wird und Sie um die Implementierung fast nicht drum herum kommen. Also worauf warten Sie, starten Sie mit Inbound Marketing!

Inbound Marketing = eine Investition für mehr Wachstum

Inbound Marketing versteht sich primär als Investition und nicht nur als ein Kostenfaktor. Klar müssen Sie zu Beginn ein Budget setzen, aber es zahlt sich aus! Ihre Hauptüberlegung muss folgende sein:

Wie viel sind Sie bereit für den Gewinn, den Sie mit einem Kunden erzielen, zu investieren? 

Nehmen Sie sich Zeit diese Frage genau zu beantworten, sie kann Ihre Zukunft im Hinblick auf Ihren Wachstum enorm beeinflussen!  Zögern Sie nicht, uns anzurufen, wenn Sie Hilfe bei der Ermittlung von Ihrem aktuellen und möglichen Inbound Marketing ROI brauchen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, ganz nach unserem Motto: Passion for Growth!

Möchten Sie zudem gerne herausfinden, wo Sie betreffend Inbound Marketing stehen?
Das Checklisten Handbuch hilft Ihnen weiter:

zum Checklisten Handbuch

Unseren Beitrag, wie Sie mit Inbound Marketing starten, lege ich Ihnen ebenfalls an Herz. Schauen Sie doch kurz rein. Oder Sie laden sich unser kostenloses Inbound Marketing Executive Summary herunter, welches bereits auf Sie wartet:

Jetzt Inbound Marketing Summary herunterladen