HubSpot Updates direkt von der INBOUND19

HubSpot Updates direkt von der INBOUND19

Dieses Jahr hatte ich die Möglichkeit, mich an der INBOUND19 in Boston mit vielen gleichgesinnten HubGeeks aus aller Welt und auch direkt mit HubSpot über neue Funktionen (und Wünsche) auszutauschen. Gerne teile ich heute mit Ihnen die neuesten Produkt-Entwicklungen bei HubSpot.

 

Starten wir mit meinem persönlichen Product Update Highlight als Liebhaberin von komplexen Workflows...

Übersichtlichere Workflows auf zwei Ebenen

Ordnerstrukturierung ist jetzt auch in Workflows möglich

Bereits jetzt live ist die neue Folder Funktion innerhalb des Workflow Tools. So simpel und doch so gut. Diese Funktion habe ich mir schon so oft gewünscht, und jetzt ist sie hier. Endlich können wir nun also zum Beispiel ein Archiv für deaktivierte Workflows einrichten und unsere Workflows nach Art, Regionen, Sprachen, usw. segmentieren.

Komplexität mindern und Zeit sparen mit Go-to-Action Befehl

Go to action Funktion in Workflows

Was aber noch besser ist: der neue Action Button mit dem Go-to-Action Befehl. Dieses Feature ist momentan nur bei Company und Deal basierten Workflows verfügbar, wird aber bald für alle Professional und Enterprise User auch für Contact based Workflows gelauncht werden. So können Sie in Zukunft einige „If/Then Branches“ einsparen und Ihre komplexen Workflows übersichtlicher gestalten.

Kurzer Hinweis für alle Workflow-Freaks, oder alle die es werden wollen:Lesetipp: 4 Workflows, die Ihnen Leads, mehr Deals und höhere Effizienz  garantieren

 

3 neue Sales Funktionen…

An der INBOUND19 wurden auch einige tolle Neuerungen im Bereich Sales präsentiert, welche noch im Verlaufe dieses Jahres für alle Sale Professional und Enterprise User ausgerollt werden:

E-Signature

Lassen Sie Ihre Offerten, Angebote und Verträge direkt Online mit der neuen E-Signature Funktion unterzeichnen. Einfach und gut für unsere Umwelt, denn ausgedruckte Exemplare werden somit weitgehend überflüssig.

Calculated Properties

Mit diesem neuen Feature können Sie sich wohl einige Properties und auch manuellen Aufwand sparen. Denn sie ermöglicht es Ihnen in einem Property Feld mehrere Werte aus anderen Feldern zusammenzuziehen.

Buy-Now-Button oder Buy-Now-Link

Diesen Link oder CTA können Sie so konfigurieren, dass dieser direkt eine Bestellung über Ihren integrierten Stripe Account auslöst. Somit wird Ihnen ebenso wie Ihrem Kunden ermöglicht, möglichst einfach eine Bestellung zu platzieren. Und das ist es doch, was wir alle wollen, oder nicht?

… und neue Sales Hub Professional Preise

Die kontinuierlichen Verbesserungen von HubSpot kommen nicht ganz umsonst. Ab dem 1. November 2019 wird der Sales Hub Professional $500.- pro Monat kosten. Der Account umfasst wie bisher 5 User, zusätzliche Sales Pro Seats kosten $100.-. Das sind keine guten News. Aber Kopf hoch, wenn Sie bereits Sales Pro Nutzer sind - Ihre bestehenden Konditionen bleiben bestehen.

Auch neue Features und neue Preise für Marketing Starter

Auch im Marketing Starter Hub werden einige tolle Features gelauncht, welche einen massiven Mehrwert bieten, und eben auch mit Mehrkosten verbunden sind. Starter wird mit $50.- pro Monat aber weiterhin für kleiner Firmen erschwinglich sein. Es wird lediglich kostspielig, wenn Sie viele Kontakte haben, denn nach den ersten tausend Kontakten im CRM bezahlen Sie für alle weiteren tausend Kontakte $50.- pro Monat.

Nun aber von den Bad News wieder zu den Good News.

Marketing Starter neu mit Drag-and-Drop Editor für Landing Pages... 

Nutzen Sie bereits den Drag-and-Drop Editor im E-Mail Tool? Dann wird Sie der neue Drag-and-Drop Editor zum Erstellen von individuellen Landing Pages begeistern. Momentan ist die Funktion noch im Beta-Testing, wird aber ab November 2019 für alle Marketing Starter, Professional und Enterprise User gelauncht werden. I keep you posted!

...und einfacher Marketing Automation mit Kick-Back E-Mails

Noch besser finde ich die Follow-Up E-Mail Funktion, welche sich auch noch im Testing befindet. Denn somit können Sie bereits mit dem Starter Hub eine einfache Automatisierung Ihrer Marketing Aktivitäten vornehmen und nach Form Submits auf Ihrer Landing Page direkt eine automatische E-Mail aus HubSpot versenden.

 

Verbesserungen in der Conversations Inbox

Nebst Neuerungen im Sales und Marketing Hub, gibt es auch zwei spannende Entwicklungen im Service Hub, der dieses Jahr bereits viele neue Features und Verbesserungen erhalten hat.

Vereinfachte Chatbot Zuordnung

Bei Chatbots ist die Reaktionszeit das Allerwichtigste. Deswegen ist es äusserst ärgerlich, wenn die Conversations einem Kollegen zugeteilt wurden, welcher gar nicht verfügbar ist, weil sie sich nicht als "offline" markiert haben.

Das Update bei der Zuweisung von Conversation stoppt diesen Wahnsinn nun und ermöglichen es Ihnen spezifischere Regeln zur Zuteilung von Chats vorzunehmen:

  1. Sie können die Anzeige von Chatbots entweder als
    a) immer eingeschaltet
    b) nur während Ihrer Geschäftszeiten oder
    c) basierend auf dem Verfügbarkeitsstatus Ihrer Teammitglieder einschalten.

  2. Vertieft können Sie nun auch mit "If/then Regelungen" festlegen, welche Besucher welchem Teammitglied zugeordnet werden sollen.

Facebook Messenger Integration

Noch in Beta Testing ist die neue Facebook Messenger Integration. Diese soll es Ihnen ermöglichen in Ihrer Conversational Inbox nicht nur eingehende HubSpot Chats und E-Mails, sondern eben auch Chats und Nachrichten aus Facebook zu bearbeiten. So haben Sie die Facebook Chats auch direkt in Ihrem Contact Record und sparen sich viel Zeit, da das Wechseln und Abgleichen der Daten zwischen Facebook und HubSpot entfällt.

Knowledge Base mit Related Articles Section

Nebst den beiden Updates in der Conversations Inbox, kann ich Ihnen auch eine spannende Ergänzung in der Knowledge Base ankünden.

HubSpot wird am Ende jedes Knowledge Base Artikels ein Abschnitt mit verwandten Artikeln einbetten. Dieser soll Ihren Kunden helfen, die richtigen Antworten zu finden. Diese "Related Articles" müssen Sie nicht etwa manuell auswählen und verlinken, sie werden, basierend auf AI welches auf der Artikelkategorie, den Klicks und auf weiteren Kriterien basiert, automatisch eingepflegt.

 

Integrationen finden sich neu im App Marketplace

Nach dem ich Sie nun durch die Neuerungen im Bereich Sales, Marketing und Service geführt habe, möchte ich Ihnen auch noch ein Update im HubSpot Universum mit auf den Weg geben:

Um Ihnen noch einen einfacheren und individuelleren Einsatz von diversen Tools mit HubSpot zu ermöglichen, können Sie nun im App Marketplace Ihre diversen Softwares verknüpfen oder Informationen zu möglichen neuen Integrationen finden. Das HubSpot Integration Universum ist mit dieser Änderung nochmals gewachsen und zählt nun mit neuen Integrationen wie zu Slack, Xero oder Wordpress über 300 Apps, welche verknüpft werden können.

 

Sie sind noch keiner der glücklichen HubSpot User, möchten aber bald mit HubSpot durchstarten?

Dann empfehle ich Ihnen unseren HubSpot? Let's Go! Leitfaden, in dem wir Ihnen die 3 wichtigsten Punkte zur Implementierung von HubSpot aufzeigen.

Leitfaden zur hubspot implementierung herunterladen