Die wichtigsten HubSpot News und Updates im Oktober

Die wichtigsten HubSpot News und Updates im Oktober

Im Oktober hat HubSpot insbesondere viele Verbesserungen im Service Hub vorgenommen. Nebst dem gibt es auch interessante News im Reporting Bereich und ein Update im Duplicate Management.

Diverse Neuerungen im Service Hub

Im Oktober hat HubSpot viel Optimierungsarbeit im Bereich des Service Hubs geleistet. So können Sie z.B. ab sofort von folgenden neuen Funktionen profitieren:

  • Tabellen direkt in Knowledge Base Artikeln erstellen
  • Customizable Templates für die Knowledge Base
  • E-Mail Signaturen in der Conversations Inbox
  • direkte Integration des Facebook Messangers in Ihre Conversations Inbox
  • Chatflows einfacher und schneller auf einer Seite konfigurieren
  • besseres Chatbot Reporting und spezifischere Bot Session Timeouts

Zu den wichtigsten Updates im Service Hub in diesem Monat zählen Optimierungen bei NPS Surveys und die neuen Conversations-Funktionen im HubSpot Mobile App:

NPS Surveys einfach klonen

Ab sofort können Sie NPS Surveys im HubSpot einfach klonen und löschen und somit verschiedene Umfragen aufsetzen und an Ihre verschiedenen Kundengruppen senden. Mit der neuen Funktion ist es Ihnen nun auch möglich, die NPS Umfragen in verschiedenen Sprachen aufzusetzen.

Im HubSpot Mobile App auf Conversation antworten

Chats sind eine der wichtigsten Marketing-Trends im 2019. Ein sehr wirkungsvolles Mittel, um mit Ihren Leads ebenso wie Kunden einfach zu kommunizieren. Damit Ihr Chat auch äusserst wirkungsvoll ist, ist eine kurze Reaktionszeit und schnelle Beantwortung der Fragen äusserst wichtig. Das selbe gilt auch für Facebook Messanger Chats oder E-Mails. Deshalb hat HubSpot in der Mobile App die Funktion für Ihre gesamte Conversations Inbox ausgebaut. Somit können Sie nicht nur auf Live Chats, sondern auch auf E-Mails und Facebook Messanger Chats in Sekundenschnelle antworten.

PS: Sie haben das App noch nicht? Hier gelangen Sie zum kostenlosen Download im Google Marketplace oder App Store.

Analyse und Reporting einfacher gemacht

Nebst dem verbesserten Reporting für Chatbots hat HubSpot im Oktober noch zwei weitere Änderungen vorgenommen, welche uns ein besseres Reporting ermöglichen.

Alle Workflow-Daten exportieren - jedoch ohne E-Mail Report

Damit Sie die Performance Ihrer Workflows besser analysieren und intern präsentiert können, hat HubSpot die Export Funktion von Contact Workflows auf alle Workflows ausgedehnt. Das heisst als für Sie, dass Sie ab sofort auch von Company, Deal oder Ticket Workflows Daten einfach als CSV exportieren können.

Die Neuerung zieht jedoch auch eine Änderung des Umfangs bei den Contact-Workflows mit sich. Sie können wie bis anhin die Performance-Daten exportieren - müssen jedoch für die E-Mail Statistiken auf die E-Mail Reports zurückgreifen. Schade, finde ich.

HubSpot Campaigns werden noch treffsicherer

Campaigns von HubSpot hilft Ihnen bereits seit Beginn, die Effektivität Ihrer Kampagnen zu messen. Im Verlaufe der Zeit wurde das Tool von HubSpot auch immer weiter ausgebaut, so dass Sie nebst einzelnen Website und Landing Pages, Mails, Social Posts, CTAs auch Tracking URLs hinterlegen konnten, um den Impact und das Outcome Ihrer Marketing-Aktivitäten zu messen. Doch all diese Elemente sind nur ein Teil Ihres Marketings. Vielleicht generieren Sie für eine Kampagne auch offline Kontakte auf einer Messe, schreiben eine E-Mail ausserhalb von HubSpot oder der Kontakt kann einfach partout nicht auf die Kampagne geloggt werden, da er z.B. einen Cookie-Blocker hat oder nie convertet ist. Neu können Sie auch die kleinen oder grösseren Mengen an Kontakten im Rahmen einer statischen Liste hochladen und so einer Kampagne zuweisen, und so die reelle Wertschöpfung noch genauer auf Ihre Kampagnen herunterbrennen. Toll, nicht?

Verbessertes Duplicate Management

HubSpot Duplicate Management

Seit dem Launch des Duplicate Management Tools im Juni hat HubSpot viel Feedback erhalten und eines der behandelten Probleme behoben. Bisher waren nur drei Properties ersichtlich, wenn HubSpot Ihnen zwei Datensätze anzeigte, welche Duplikate sein könnten. Das reichte leider oft nicht aus, um festzustellen, ob es sich tatsächlich um Duplikate handelt, und es reicht definitiv nicht aus, um herauszufinden, welche davon der Hauptkontakt sein sollte. Mit anderen Worten, Sie mussten die Kontakte nochmals manuell nachschlagen und überprüfen.

Darum freut es mich, dass Sie ab sofort weitere individuelle Properties in der Duplicate Anzeige einblenden können in dem Sie unter Contacts > Actions > Manage Duplicates nach dem Aufruf eines potenziellen Duplikates mit dem Befehl "Select Properties" die gewünschten Eigenschaften auswählen können, welche angezeigt werden sollen.


Wir beliefern Sie gerne wöchentlich oder monatlich mit weiteren Updates zu HubSpot und Inbound Marketing!

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Wenn ja, dann freuen wir uns, Sie als Blog Abonnent in Zukunft mit relevantem Content beliefern zu dürfen:

HUBSPOT UND INBOUND UPDATES ABONNIEREN